Freiwillige Feuerwehr Frankenberg/Sa.
Freiwillige Feuerwehr
Frankenberg/Sa.
05.08.2019 - Wann die Feuerwehr gerufen werden sollte

Wann man die Feuerwehr rufen sollte

Immer wenn die Feuerwehr gerufen wird, kommt sie natürlich auch. Aber nicht immer müssen wir auch tätig werden. Hauptaufgabe ist, wie der Name schon sagt, die Bekämpfung von Bränden. Auch die Menschen- und Tierrettung und das Schützen von Sachwerten und der Umwelt gehört zu unseren weiteren Aufgaben.

Wann sollte ich die Feuerwehr rufen?

Ganz klar: wenn sich jemand in Lebensgefahr befindet!

Auch klar: wenn es brennt! Doch auch hier gilt zu beachten: nicht jede Rauchentwicklung ist auch gleich ein Fall für die Feuerwehr. Daher sollte man, wenn möglich, sich vor dem Wählen des Notrufes versichern, dass es sich wirklich um einen Brand, also ein Schadensfeuer, handelt.

Wie erkenne ich einen Brand?

Zunächst einmal an einer massiven, dunklen oder schwarzen Rauchentwicklung. Dann auf jeden Fall die 112 wählen und sich nicht selbst in Gefahr bringen, z. B. bei dem Versuch, das Feuer selbst zu bekämpfen.

Aber auch bei hellen Rauchschwaden könnte es sich um einen Brand handeln. Deswegen sollte versucht werden, die Ursache des Rauches zu finden. Hier ein Beispiel:

Beim Spaziergang in Richtung Schilfteich bemerkt man in Höhe des Landesgartensachauparkplatzes plötzlich einen beißenden Geruch nach Feuer. Was ist also zu tun? Zunächst sollte man schauen, ob zu dem Geruch auch noch eine Rauchentwicklung zu bemerken ist. Möglicherweise hat in einem der Gartenanlagen jemand ein Lagerfeuer gemacht oder den Grill ordentlich angeheizt. Ist Rauch zu entdecken, ist es ratsam, kurz zu warten und zu beobachten, ob der Rauch mehr wird oder sich von selbst wieder auflöst. So weit wie möglich kann man dann auch vorsichtig in Richtung des Rauches gehen, um zu sehen, ob wirklich nur jemand ein Lagerfeuer entfacht hat oder es sich doch um einen Brand, beispielsweise einer Gartenlaube, handelt. Hier gilt, sich auf seinen Menschenverstand zu verlassen.

Im Zweifel gilt aber immer: ist man sich absolut nicht sicher, dann auf jeden Fall Handy zur Hand und 112 gewählt.

 

Muss ich als Anrufer den Einsatz bezahlen?

Grundsätzlich ist zu sagen, wer den Notruf wählt, weil er einen Brand, einen Unfall oder sonstige Notlagen melden möchte, muss den Einsatz nicht bezahlen. Nur wer den Notruf missbräuchlich benutzt, sei es um sich einen Scherz zu erlauben oder einfach mal auszuprobieren, ob der Notruf funktioniert, der kann lt. Strafgesetzbuch §145 bestraft werden.

 

Zusammenfassung

Feuerwehr rufen JA:

-  wenn ein Gebäude, Waldstück, Feld oder Auto brennt

- bei schweren Verkehrsunfällen mit eingeklemmten Personen

- Tieren in Not

- bei Verkehrsunfällen mit auslaufenden Betriebsmitteln (Öl, Diesel, Benzin etc.)

 

Feuerwehr rufen NEIN:

- um einen Scherz zu machen

- um zu testen, ob die 112 auch wirklich funktioniert

- wenn man sich selbst ausgeschlossen hat und nicht mehr ins Haus kommt

- um eine Pizza oder ein Taxi zu bestellen

 

Im Zweifelsfalle immer den Notruf wählen, denn wir rücken lieber einmal zu viel als einmal zu wenig aus.

 

Feuerwehr Frankenberg/Sa.

Team Öffentlichkeitsarbeit

Aktuell
05.08.2019
Stadtwehr Frankenberg
06.07.2019
Stadtwehr Frankenberg
02.05.2019
Stadtwehr Frankenberg
01.05.2019
Stadtwehr Frankenberg
15.04.2019
Stadtwehr Frankenberg