Freiwillige Feuerwehr Frankenberg/Sa.
Freiwillige Feuerwehr
Frankenberg/Sa.
10.02.2021 - Gefährlich! Betreten von Eisflächen

Ein sehr beliebtes Ziel sind im Winter große Eisflächen, zum Schlittschuhlaufen oder sonstige Aktivitäten. Jedoch sollte jedem klar sein, dass dies ebenfalls gefährlich sein kann. Auch wenn eine Eisfläche am Rand stabil ist und einen Menschen trägt, kann sie ein paar Meter weiter instabil sein und beim Betreten zusammen brechen. 

Innerhalb weniger Minuten in rund vier Grad kaltem Wasser erschlaffen die Muskeln, der Körper erlahmt, die eingebrochene Person geht unter.

Was tun, wenn Sie selbst eingebrochen sind?

  • Sollten Sie merken, dass die Eisdecke Geräusche von sich gibt, dann legen Sie sich flach auf den Bauch, damit sich Ihr Körpergewicht gleichmäßig verteilt und rufen Sie um Hilfe.
  • Wenn Sie trotzdem eingebrochen sind, sollten Sie versuchen, sich am Eis festzuhalten oder sich darauf zu ziehen.
  • Versuchen Sie sich in Bauchlage auf die feste Eisschicht zu schieben. Die Selbstbefreiung gegebenenfalls durch abdrücken der gegenüberliegenden Eiskante mit den Füßen unterstützen.
  • Wenn das Eis weiter brechen sollte, so versuchen Sie sich mit den Fäusten oder Ellenbogen einen Weg zum Ufer frei zu schlagen.
  • Körperbewegungen auf das nötigste begrenzen, da der Körper bei Bewegung schneller auskühlt.
  • Machen Sie sich während der ganzen Zeit durch laute Hilferufe bemerkbar.

 

Was tun, wenn jemand anderes eingebrochen ist?

  • Setzen Sie sofort mit der 112 einen Notruf ab.
  • vor allem bei unübersichtlichem Gelände kann ein Einweiser an einer verabredeten Stelle die Anfahrt der Rettungskräfte erleichtern.
  • Sprechen Sie dem Verunfallten Mut zu und geben Sie Verhaltensanweisungen.
  • Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr: Eigensicherung beachten! Nutzen Sie dafür Leinen, Schwimmwesten, Rettungsringe oder ähnliches.
  • Wenn Sie sich zum Helfen auf die Eisfläche begeben, sollten Sie dafür eine Unterlage (Leiter, Bretter, Zaun usw.) verwenden, um Ihr Körpergewicht zu verteilen. Die Hilfsmittel können Sie der eingebrochenen Person zuschieben. Eine quer über die Einbruchstelle gelegte Unterlage oder Äste machen die Rettung leichter. Wagen Sie sich jedoch nicht zu weit hinaus!
  • Reichen Sie dem Verunfallten nie die Hand, es besteht die Gefahr, dass Sie selbst ins Wasser gezogen werden.
  • Hüllen Sie gerettete Personen in warme Decken (Rettungsdecke) oder Jacken ein und wärmen Sie die Person vorsichtig.
  • Geben Sie unterkühlten Personen keinen Alkohol, reichen Sie wenn möglich stattdessen warmen Tee.

 

Ihr Team Öffentlichkeitsarbeit 

Aktuell
25.02.2021
Stadtwehr Frankenberg
24.02.2021
Ortsfeuerwehr Sachsenburg / Irbersdorf
22.02.2021
Stadtwehr Frankenberg
22.02.2021
Stadtwehr Frankenberg
10.02.2021
Stadtwehr Frankenberg